Zum Inhalt springen
Unser Bildungsangebot

Das Bildungsangebot des Kindergartens der St. Michael

Ethische und religiöse Bildung und Erziehung:
Durch spielerische Gestaltung wollen wir die Kinder zu Gott und der Kirche führen, z. B. durch Darstellen von biblischen Geschichten mit Legematerial.
Außerdem sollen die Kinder den Sinn der religiösen Feste wie Weihnachten, Ostern… kennenlernen. Die Kinder können sich gerade in unserer Tagesstätte mit verschiedenen Glaubensrichtungen auseinandersetzen.

Sprachliche Bildung und Förderung:
Durch Bilderbuchbetrachtungen, Lieder, Reime, Rollenspiele… lernen die Kinder, die Sprache richtig anzuwenden. Zu den wichtigsten Formen der Sprachförderung gehört das persönliche Gespräch mit einer Bezugsperson. Außerdem fördern wir das Interesse an Schrift und die spielerische Entdeckung von Buchstaben.

Mathematische Bildung:
Mathematische Aktivitäten (z.B. Würfelspiele, geometrische Formen sortieren…) in unserer Kindertagesstätte sind an kein Alter der Kinder gebunden. Es gilt bei allen Kindern die vorhandene Neugier und den natürlichen Entdeckungsdrang auch hinsichtlich des Umgangs mit Zahlen, Mengen und geometrischen Formen zu nutzen.

Naturwissenschaftliche und technische Bildung:
Kinder haben ein natürliches Interesse am Experimentieren und Beobachten. Dies erkennt man an den vielen „Warum Fragen“ der Kinder. Für die Experimente in unserer Kindertagesstätte kommen fast ausschließlich Materialien zum Einsatz, mit denen Kinder ohnehin täglich zu tun haben
(z.B. Luftballons, Wasser, Sand…)

Umweltbildung:
In unserer Einrichtung sollen die Kinder erkennen, in welchem Verhältnis sie zu ihrer Umwelt, den Tieren und Pflanzen stehen. Die Kinder sollen die Umwelt mit allen Sinnen wahrnehmen können(z.B. riechen, schmecken, hören, sehen, tasten)

Ästhetische, bildnerische und kulturelle Bildung und Erziehung:
Ästhetische Bildung und Erziehung bedeutet, Kinder in ihrer Gesamtpersönlichkeit zu fördern. Sie versucht Kopf (Kognition), Herz (Emotion) und Hand (Motorik) mit ihrem Angebot zu erreichen. Dabei steht die Kreativität der Kinder im Vordergrund.

Medienbildung und Erziehung:
Kinder wachsen von Geburt an mit Medien auf. Sie nutzen im Elternhaus Medien wie Fernsehen, Handys, Tablets, Computer. Die Kindertagesstätte legt großen Wertdarauf, den Kindern den sachgerechten Umgang auch mit „Druckmedien“ wie Bilderbücher, Zeitungen sowie die „Technischen Medien“ wie CD und Kassetten nahe zu bringen.

Musikalische Bildung und Erziehung:
Musikalische Aspekte lassen sich in allen Spielformen der Kinder entdecken und integrieren. Musik fördert die Freude am Leben und ist Teil der Erlebniswelt der Kinder. Der Umgang mit Musik  fördert die gesamte Persönlichkeit des Kindes.

Bewegungserziehung und – förderung:
Bewegung ist für die körperliche Gesundheit und das Wohlbefinden eines Kindes unerlässlich und fördert die Leistungsfähigkeit. Die Kinder sollen motorische und koordinative Fertigkeiten erproben und verfeinern. (Grob- und Feinmotorik, Schnelligkeit, Gleichgewicht, Raumorientierung).
All dies erfahren unsere Kinder im Kinderturnen und beim Spielen im Garten.

Gesundheitliche Bildung und Erziehung:
Gesundheit wird hier in einem umfassenden Sinn als körperliche Gesundheit und Wohlbefinden verstanden. Die Kinder sollen die Bezeichnung und Funktion der Gliedmaßen und Sinnesorgane kennenlernen (z.B.Auge und sehen, Bein und gehen…) Die Kinder sollen verstehen lernen, wie wichtig Hygiene und Körperpflege, sowie richtige Zahnpflege und Ernährung zur Vermeidung von Krankheiten sind.

Das Bildungsangebot in der Kinderkrippe der St. Michael

Ethische und Religiöse Bildung und Erziehung
Durch spielerische Gestaltung (religiöse Feste im Jahreskreislauf) bringen wir den Kindern die religiöse Erziehung näher.

Sprachliche Bildung und Förderung
Die Sprache ist ein wichtiges Kommunikationsmittel es entstehen dadurch Freundschaften, Gefühle und Erfahrungen werden geteilt. Die sprachliche Bildung und Förderung geschieht beispielsweise mit Hilfe von Bilderbuchbetrachtung Gespräche, Liedern usw.

Mathematische Bildung
Mathematische Aktivitäten werden durch die vorhandene Neugier und den natürlichen Entdeckungsdrang genutzt. Die Kinder lernen spielerisch den Umgang mit Zahlen, Mengen und geometrischen Formen.

Naturwissenschaftliche und technische Bildung
Kinder haben ein natürliches Interesse am Experimentieren und Beobachten. Durch die alltäglichen Materialien lernen die Kinder täglich die Welt zu erforschen.

Ästhetische, bildnerische und kulturelle Bildung und Erziehung
Das Anregen aller Sinnesreize (Hören, Fühlen, Sehen, Schmecken und Riechen) lässt die Kinder ihren Körper bewusst erleben und sich mit der Welt, in der sie leben auseinander setzen.

Umweltbildung- und Erziehung
Die Kinder nehmen die Umwelt mit allen Sinnen wahr und lernen sie und sich selbst als Teil seiner Umwelt, die für alle da ist, wertzuschätzen.

Bewegungserziehung- und Förderung
Bewegung fördert die körperliche Gesundheit und Leistungsfähigkeit. Sie prägt das Körperbewusstsein und trägt somit frühzeitig zum Aufbau gesunden Verhaltens bei.

Medienbildung – und Erziehung
Die Kinder lernen den sachgerechten Umgang mit Medien (Bilderbuchbetrachtung, Hörgeschichten).

Gesundheitliche Bildung und Erziehung
Die Kinder lernen die Bezeichnung und Funktion der Gliedmaßen und Sinnesorgane kennen. Wir fördern ihr Verständnis von einfachen und körperlichen Zusammenhängen.

Musikalische Bildung und Erziehung
Musik fördert die Freude am Leben und ist Teil der Erlebniswelt des Kindes. Der Umgang mit Musik fördert die gesamte Persönlichkeit des Kindes.

Qoute Image