Zum Inhalt springen
Pfarrgemeinderat

Im Februar 2018 wurde der Pfarrgemeinderat neu gewählt. Wir bedanken uns beim vorigen Pfarrgemeinderat für die geleistet Arbeit und wünschen dem neuen Team alles Gute für die kommenden vier Jahre. Hier die Mitglieder des neuen Teams (in alphabetischer Reihenfolge der Vornamen):

Andrea Orner                Vorstand

Andrea Zuckriegl-Popp   Vorstand

Andreas Beutmüller

Barbara Nassel

Birgit Schlachter

Eva Glatthaar

Gabi Jall                       2. Vorsitzende

Mario Kugler

Martin Graefen

Monika Beltinger           Vorstand

Rico Käppler

Sabine Hoffmann

Sandra Reichle

Dr. Ursula Uhlich               1. Vorsitzende

Valentin Schlattinger

Walter Sporer

Wolfgang Kibler

 

 

(Text wird bald aktualisiert/ überarbeitet)

Die konstituierende Sitzung unseres aktuellen Pfarrgemeinderates fand am 10. März 2014 statt.

Wir sind 10 Frauen und 8 Männer die von der Pfarrgemeinde gewählt oder von dem Pfarrgemeinderat dazu berufen wurden. Eine Amtsperiode dauert 4 Jahre. Wir treffen uns ca. 6 Mal im Jahr zu Sitzungen und 1 x im Jahr nehmen wir an einem Klausurwochenende mit den anderen Pfarrgemeinderäten unserer Pfarreiengemeinschaft teil. In dieser Periode ist Frau Hämmerle als 1. Vorsitzende, Frau Huber und Frau Beltinger als Teammitglieder gewählt worden.


In unseren Sitzungen diskutieren und entscheiden wir über aktuelle Themen in und um unserer Pfarrgemeinde, Pfarrgemeinschaft, Kirche und Leben als Christen. Wir bemühen uns die Bedürfnisse unserer Gemeindemitglieder zu erkennen und zu repräsentieren. Die Themen der Sitzungen werden ca. 3 Wochen vor den Sitzungen vom Vorstand festgelegt. Bis zur Sitzung hat jeder die Möglichkeit sich zu melden, falls etwas noch erarbeitet werden muss. Unsere Sitzungen sind für alle Gemeindemitglieder offen beizuwohnen, möglichst mit vorheriger Anmeldung bei unserem Vorsitzenden.

Unsere Hauptziele in dieser Periode sind:

  • Die Gemeinschaft von Kempten West zu vernetzen und stärken: wie in jeder gute Ehe oder Partnerschaft, wenn Individuen in eine neue Gemeinschaft oder ein Bündnis eintreten, behalten sie ihre Individualität, lernen sich auch neu in einer Gemeinschaft zu integrieren und versuchen ihre Partner zu stärken. Diese macht einer starken Gemeinschaft. Unser Glauben und Gott ist der Rote Faden zwischen dem Dach über den Gemeinschafts- oder Bündnis Mitgliedern.

  • Die Gemeinschaft von St. Franziskus zu stärken: Als Bindeglieder für Arbeitskreise, neue und lang-jährige Pfarrmitglieder und unsere enorm unterstützenden Hauptamtlichen hoffen wir von ihren sichtbaren und unsichtbaren Bedürfnissen zu erfahren oder zu erkennen und bestmöglich zu helfen.

  • Unsere Mitglieder in ihre Arbeit, die Bedürfnisse von unserem Mitmenschen inner- oder außerhalb des Christlichen Glauben zu stärken: Initiativen unterstützen, Berichte bekanntmachen, Interessierte vernetzen.

Namen, Namen, , Wolfgang Kibler, Rico Käppler, Walter Sporer
 
 
 
Qoute Image