Zum Inhalt springen
Detail

Benedikt Wildegger ist für ein Jahr bei uns und absolviert ein freiwilliges soziales Jahr (FSJ)

Zielstrebig Schritt für Schritt dem Gipfel entgegen, hinter einem nur der zurückgelegte Weg und die nachrückenden Kameraden. Das was ich am Bergsteigen am meisten liebe ist die Freiheit.

Die Freiheit von den Anforderungen und Zwängen des Alltags. Für die Dauer eines Tages schrumpft die alltägliche Frustration, Langeweile und alle Widersprüchlichkeiten auf eine einzige Sache zusammen: Das Gipfelkreuz.

Wenn das Leben auch so geradlinig verliefe wie eine Bergtour, dann wüsste ich wohl schon was mein Ziel wäre. Ich, Benedikt Wildegger, 19 Jahre alt, Abiturient, bisher Ministrant in St. Lorenz, im Bild ganz links beim Besteigen des Monte Cevedales (3769).

Doch die Wege des Lebens sind verschlungen. Hier sind meine beiden Brüder Dominik und Daniel direkt hinter mir. Im Leben gleicht kaum ein Weg dem Anderen.

Deswegen bin ich hier, in der Pfarreiengemeinschaft Kempten West, um im Rahmen eines freiwilligen sozialen Jahres neue Leute kennen zu lernen, tatkräftig mitanzupacken und um Zeit zu haben mich zu orientieren.


Ich freue mich auf  die gemeinsame Zeit mit Ihnen

Benedikt Wildegger